Snuggled up – Lago di Como

Hallöchen ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut im neuen Jahr angekommen? 🙂
Bei mir hat das neue Jahr schon seine Spuren hinterlassen! Die Prüfungen kommen und mal abgesehen vom permanent Zeitmangel bin ich allerdings gut im neuen Jahr angekommen.

Ich hätte ja eigentlich auch keinen besseren Start haben können – denn ich war das erste Mal über Silvester im Ausland. Wer es noch nicht auf Instagram gesehen hat – mein Freund und ich waren über Silvester in Mailand. Auch dazu wird noch ein separater Blogpost kommen. 🙂

Wenn ihr ansonsten noch Wünsche für Postings über Mailand habt, dann schreibt mir das gerne!

Was mich an unserem Kurztrip am Meisten begeistert hat, war aber nicht die Stadt Mailand, sondern der Comer See. Wir haben einen Eintagestrip dahin gemacht – und es war definitiv zu wenig.
Dieser Ort hat in mir so viele, wunderbare Erinnerungen an meine Kindheit geweckt! Ich wünschte, dass wir dort Silvester gefeiert hätten, das wäre sicherlich einmalig gewesen.

Deshalb habe ich auch absichtlich kein Outfit in Mailand fotografieren wollen, sondern möchte euch heute ein sehr spontanes Outfit zeigen, mit dem ich am Comer See war. Und ich habe es nicht bereut, denn es war recht frisch. Die Sonne hat zwar geschienen, aber die Berge drum herum machen sich schon bemerkbar. Und in Italien war es übrigens kälter, als in Deutschland. 😛

Ich möchte noch gar nicht so viel vorweg nehmen, denn auch hierzu habe ich einen Blogpost geplant. Es zieht sich derzeit alles sehr nach hinten und ich möchte das auch gar nicht weiter ausfächern, weil ich derzeit einfach keine Zeit finde, da ich im Studium sehr eingebunden bin. Am Anfang war es gar nicht so… da hatte ich nur drei Tage in der Woche Uni. Das war ein Leben! Und ich hatte so viel Freizeit, wie noch nie in meinem Leben. Von da an war ich absolut überzeugt vom Studieren und habe mir gewünscht, dass es immer so bleibt. Pustekuchen! Die Lehrer in der Schule haben doch Recht behalten, wenn sie meinten, dass die Uni schlimmer wird, als Schule. Okay, vielleicht kommt es auf den Studiengang und natürlich auch auf die Personen drauf an, aber zur Zeit ist echt viel zu machen! Aber ich will gar nicht meckern, ich habe es mir schließlich selbst ausgesucht. 😉

Anyways… das Outfit war super spontan. Packen für Handgepäck ist immer so eine Sache – man muss sich über alles, was man anziehen wird, im Klaren sein. Das fällt mir unglaublich schwer. Ich mag es eigentlich nicht, Outfits groß zu planen, sondern entscheide immer gerne aus meiner Laune heraus. So ist auch das Outfit entstanden – durch eine Laune und die Auswahl zwischen 4 Oberteilen. Es war allerdings wirklich ideal für den Tag am See und ich habe es nicht bereut. Teilweise konnten wir sogar ohne Jacke rausgehen und ich habe durch den dicken Pullover nicht einmal frieren müssen! 🙂

Ich habe übrigens eine neue Reisebegleitung. ❤
Schon in meinem Blogpost Greenwich Streets habe ich betont, wie wichtig es mir ist, auf Reisen eine bequeme Tasche, oder einen Rucksack mitzunehmen. Ich musste mich leider von meiner geliebten Tasche verabschieden, nachdem sie in Budapest komplett kaputt gegangen ist, und mich nach einer Neuen umschauen.
Ich habe die Taschen von Longchamp schon seit dem ersten „Hype“ geliebt und das, was mir immer gefehlt hat, war ein Tragegurt. Und siehe da?! Le Pliage Néo macht es möglich! Und ich vergöttere diese Tasche. Sie ist für mich der Inbegriff einer perfekten Tasche. Übertrieben? – Vielleicht ein bisschen, aber bisher ist sie mein absoluter Favorit in meiner Taschensammlung! ❤
Sie ist schön groß, es passt unglaublich viel rein, sie sieht gut aus und ist unglaublich komfortabel. Ich benutze sie auch ganz oft für die Uni!

IMG_2764IMG_2765IMG_2771IMG_2739IMG_2748IMG_2754IMG_2784IMG_2792IMG_2987IMG_2998IMG_3000

In den Bildern kann man auch unglaublich gut sehen, wie glücklich ich war. Dieser Ort hat mich einfach nur so unglaublich begeistert und bisher habe ich mich an keinem Ort so wohl gefühlt, wie an diesem See.
Es hat einfach alles gepasst – das Wetter, die Umgebung, die Erlebnisse, die Menschen und die beste Reisebegleitung, die ich mir wünschen kann! ❤
Ich bin unglaublich dankbar für diesen Ausflug, weil er mich runter gebracht hat, auf ein entspannteres Level. Mailand ist schön, ja. Aber es ist eine Stadt und Städte sind laut. Vermutlich wird deshalb der nächste Urlaub nicht nochmal eine Stadt sein, weil jetzt einfach Entspannung angesagt ist!

Wenn ihr gute Tipps habt, wo man gut entspannen kann, dann immer her damit!


Shop my Style

Jacke - Wellensteyn (hier)
Pullover - Reserved* (PR-Sample, hier - SALE)
Hose - Reserved (ähnliche hier)
Schuhe - Esprit (hier - SALE)
Tasche - Longchamp (derzeit nicht verfügbar, hier ist sie in blau)
Sonnenbrille - RayBan (hier)

Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass du reingeschaut hast und wünsche allen noch einen wundervollen Start ins Jahr 2018. Viel Gesundheit, Glück, Liebe und viel, viel Sonne sollen das Jahr begleiten!
Ich bin sehr gespannt, auf das was kommt und hoffe, dass ihr ein wundervolles Silvester hattet.

Let’s do that thang! ❤

Habt ein tolles Wochenende und bis bald! 🙂

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤