Sonntagsausflug // Travel Germany

Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie viel Deutschland zu bieten hat. Nicht nur, dass wir wirklich froh sein können, hier aufwachsen zu dürfen und wunderbare Möglichkeiten für uns zu bekommen. Sondern auch, was man überall vorfindet.

Am letzten Wochenende sind wir zu einem derzeitigen Topspot in Sachsen – an der Grenze Polens – gefahren. Dieser Ort nennt sich Rakotzbrücke im Kromlauer Park. Wirklich unglaublich sehenswert und von vielen sächsischen Bloggern absolut geliebt!
Ich wollte mir das alles von der Nähe anschauen und war hin und weg.

DSC_0482DSC_0488DSC_0327

Ich habe es mir zwar anders vorgestellt (ja, ich hatte die Vorstellung, dass man diese Brücke betreten darf), aber der Ort ist einfach magisch! Wie in einem Film sieht die Brücke aus und auch der Park ist wundervoll weitläufig und bietet total viel – für jung und alt! Im Internet habe ich mir viel Inspiration für Bilder geholt und fand besonders die Fotos toll, in denen Menschen auf der Brücke sind. Schon als ich die Brücke von Weitem gesehen habe, war mir klar, dass es nicht leicht sein würde, auf die Brücke zu kommen. Besonders auch, da sie kein Geländer oder ähnliches hat. Je näher ich der Brücke kam, desto mehr wurde mir bewusst, dass man sie wirklich nicht betreten darf. Sie ist einsturzgefährdet und von allen Seiten eingezäunt. Bei den Bildern aus dem Internet wurde die Brücke also vermutlich ‚illegal‘ betreten, oder kamen zu einem Zeitpunkt, als die Brücke noch nicht einsturzgefährdet war.
Jedenfalls war ich darüber schon sehr traurig, weil ich mir wirklich traumhafte Fotos ausgemalt hatte und das Gefühl sicherlich einmalig gewesen wäre! Auf der anderen Seite hätte ich es mir vermutlich sowieso nicht zugetraut, weil die Brücke eben keinen Sicherheitsschutz bietet und extrem steil ist! Naja, Safety first! Wie es immer so schön heißt! 😛

Mit meiner Familie sind wir also am Sonntag nach Kromlau gefahren, um uns das Ganze von Nahem anzuschauen. Und es war total schön, da wir alle mal wieder einen Sonntag zusammen hatten und niemand arbeiten musste, oder sonstige Verpflichtungen hatte!
Ich genieße das immer so sehr, die Region und auch Deutschland zu erkunden. Manchmal muss man gar nicht weit fahren, um unglaublich schöne Orte zu entdecken und sie auch zu schätzen.

Damals habe ich einen Film von Sebastian Linda gesehen, der mich wirklich aus den Socken gehauen hat. Er heißt Travel where you live und ihr könnt ihn euch hier anschauen. Es ist wirklich sehenswert und zeigt atemberaubende Plätze in Sachsen!
Seitdem bin ich immer neugieriger, die eigenen Regionen zu erkunden und dort Plätze zu finden, die wie Urlaub sind! Diese Woche habe ich das besonders wieder im Lausitzer Seenland gemacht und bin beeindruckt, wie schnell sich die Region entwickelt!

DSC_0402DSC_0380DSC_0420DSC_0432

Nachdem wir den Park besucht haben, sind wir weiter nach Bad Muskau gefahren, um uns das Schloss und den riesigen (!!!) Schlosspark anzuschauen. Ein weiter Geheimtipp und; ein Outfit-Post vom Schloss folgt noch!

Als ich kleiner war, haben wir öfter Sonntagsausflüge gemacht – wenn es auch nur an den nah gelegenen See war! Wir haben die Sonntage immer miteinander verbracht, jeden Sonntag gab es selbstgebackenen Kuchen und das alles habe ich wirklich vermisst! Seitdem ich ausgezogen bin, ist das viel zu oft nicht mehr geschehen! Deshalb habe ich diesen Tag umso mehr geschätzt! ❤

Man muss eben manchmal wirklich nur mal vor die eigene Haustür gehen und sich auf den Weg machen, das Umliegende zu erkunden. Meistens wird man nicht enttäuscht und es gibt so viele kleine Örtchen, die erforscht werden möchten. Google ist unser bester Freund – auch hier kann er uns viele Anreize geben, wenn man nach dem richtigen Begriffen sucht!


Da der Ausflug doch sehr spontan in Richtung Kromlau ging, ist mein Outfit auch ziemlich durcheinander gewürfelt. Es war kalt, aber auch wieder warm. Ich wusste gar nicht so richtig, was ich überhaupt anziehen soll.
Ich würde euch definitiv nicht empfehlen weiße Sneaker auf Ausflüge im Wald mitzunehmen. Ich mache leider immer wieder den Fehler……
Diese neuen Schuhe habe ich im Outlet-Center in der Nähe für 35€ bekommen. Seitdem sind sie meine absoluten Favoriten und kommen eigentlich überall mit hin, wo ich auch bin. Glücklicherweise war der Boden nicht sehr nass, sodass sie einigermaßen das strahlende Weiß behalten haben! 😀
Zudem hatte ich von den Fotos eine genaue Vorstellung, deshalb sind sie auch anders fotografiert, als sonst! … was haltet ihr davon? 🙂

DSC_0436DSC_0449DSC_0454DSC_0456DSC_0459DSC_0390

Generell mag ich es auf solchen Ausflügen eher bequem, was der Look für mich auch absolut war. Ich hatte ausreichend Bewegungsfreiheit, um die Steine zu erklimmen und doch habe ich nicht gefroren, unter meinem Kuschel-Pulli.
Der Fjallraven Rucksack ist ein Andenken aus London. Dort war er im Urban Outfitters im Angebot und ich wollte schon so lange einen haben. Er ist wirklich ein kleines Platzwunder, allerdings ist er absolut unbequem! Ich würde ihn mir nicht mehr kaufen… also man soll ja niemals ’nie‘ sagen, aber ich bin mir sicher, dass er der Erste und Einzige Fjallraven Kanken Rucksack gewesen sein wird.
Wie gesagt, es passt eben sehr viel rein, was für solche Ausflüge einfach perfekt ist. Die Träger des Rucksackes sind einfach so hart und eben absolut nicht gepolstert! Mit viel Zeug im Rucksack (wie man es eben manchmal für die Uni braucht) tut der Rucksack also echt weh auf dem Rücken. Zudem muss man sich damit abfinden, dass jeder zweite Student einen Rucksack in der Form (allerdings in vielen, vielen unterschiedlichen Farben) besitzt. Ein großer Pluspunkt ist, dass er einfach ziemlich cool aussieht… und viel reingeht! Sogar mein Laptop findet Platz! 😛

DSC_0330.jpg

Ich mag es wirklich total gerne, wenn man spontan so tolle Sachen erkunden kann und dabei auch nicht hetzen muss. Wir haben uns alle Zeit der Welt genommen und uns nicht hetzen lassen. Erst als es langsam dunkel wurde, haben wir uns Richtung Auto gemacht, um wieder nach Hause zu fahren.

Deshalb kann ich allen einfach nur empfehlen: geht vor eure Haustür und sucht euch Plätze, die einfach von allein entdeckt werden wollen. Schaut euch eure Umgebung auf Google Maps an und sucht euch Inspiration. Das Gute ist so nah und kann uns in andere Gefühlswelten versetzen! Manchmal muss man eben nicht unbedingt weit fahren, um das Gefühl von Urlaub zu empfinden! 🙂

Habt alle einen wundervollen Start ins Wochenende und lasst mich gerne wissen, wo ihr Geheimspots in eurer Region habt!
Deutschland hat wunderbare Ecken und davon möchte ich auch so viel wie möglich erkunden! 🙂

Bis ganz bald!

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤

2 Kommentare zu „Sonntagsausflug // Travel Germany

  1. Ich muss dir wirklich zustimmen, Deutschland hat so tolle Ecken 🙂
    Bei mir in der Nähe sind unheimlich tolle Schluchten. Mein Favorit ist dabei die Pähler Schlucht, man geht nicht lang, und am Ende kommt ein toller Wasserfall (Wenns die Tage vorher geregnet hat ist es am schönsten dort).
    Dein Outfit ist auch zuckersüß! Muss mir auch endlich mal so einen Rucksack besorgen!

    Vg an dich 🙂

    xx Laura
    https://golden-dots.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank liebe Laura! ❤

      Wow, das klingt wirklich toll und sieht auf Google auch total schön aus!!! Da würde ich ja auch gerne mal vorbeischauen! 🙂 danke für den wertvollen Tipp! ❤

      Hihi und auch Danke für das Kompliment!
      Ich wünsche dir noch einen wundervollen Tag <3!

      Gefällt 1 Person

Hinterlasse mir hier gerne deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s