Hallo meine Lieben,

wer kennt es: man isst mal etwas Ungesundes und fühlt sich danach direkt schlecht? Oder man ernährt sich eine längere Zeit nicht gerade gesund, vielleicht, weil man auch ganz einfach keine Zeit dazu hat?


So eine Zeit hatte ich vor Kurzem! Während der letzten Prüfungsphase beispielsweise hatte ich keine Zeit, Lust und keinen Elan etwas zu kochen. Was ist der Ausweg? Man futtert sich durch die Mensa, oder der häufigere Weg: man holt sich etwas Fixes, um zu Hause essen. Neben dem Lernzeug.

Das ist echt das Schlimmste, was ich machen konnte. Essen von der nächsten Dönerbude holen und dann nicht einmal das Essen konzentriert zu sich nehmen.
Wie oft musste ich in meinem FSJ die Kinder ermahnen, dass sie nicht laufend quasseln sollen, wenn sie essen? Sie sollen sich bitte auf das Essen konzentrieren. Denn wir können froh sein, dass wir so etwas vor uns haben.

DSC_0791

Ich bin ein Mensch, der auf sich und seine Ernährung achten muss. Ganz besonders, da mir die ganze, mit Konservierungs- und Zusatzstoffen zugepumpte, Ernährung absolut nicht bekommt! Diese drei Worte könnte ich am Besten noch unterstreichen!
Mein Körper weiß mit diesen Belastungen nichts anzufangen und dann passiert folgendes: mir geht es schlecht! Mir geht es wirklich schlecht.
Angefangen bei der schlechten Haut (& nein, davor kann mich keine Pille retten, denn sowas tue ich meinem Körper ebenso wenig an), ich fühle mich total schlapp und ich bekomme Kopf- und Bauchschmerzen. Achso, klar. Und ich gehe förmlich auf – wie ein Kuchen. Das muss nicht unbedingt heißen, dass ich zunehme; mein Bauch „bläht“ auf und das sieht echt merkwürdig aus.
Wenn man mal zu McDonald’s geht, dann ist es ja durchaus okay, aber das, was ich in dieser Zeit gemacht habe, ist für mich echt nicht mehr okay. Und ich merke wirklich, wie es mir schlechter ging und damit habe ich Schluss gemacht!

DSC_0855DSC_0858

Ein gesunder Lebensstil ist gar nicht mal so schwer, zumindest nicht, wenn man einen starken Willen und die richtigen Leute um sich hat. Ich weiß selbst zu gut, wie leicht man sich beeinflussen lässt. Ein einfaches „Nein“, an Produkte zu wenden, die ja eigentlich gar nicht so schlecht schmecken, ist hierbei aber ein guter Anfang. Und danach fühlt man sich viel besser! Selbstbewusstsein gestärkt, man hat den ersten Schritt getan.
Es geht aber auch nicht nur um die Ernährung, man muss sich nebenbei auch ausreichend bewegen. So viele Kinder sind in jungen Jahren adipös.
Ursachen: genetisch bedingt, ERNÄHRUNG, Mangel an Bewegung (Medialisierung).

Ich hebe mich hier definitiv nicht zu hoch, weil ich es viel zu selten schaffe, meinen eigenen Schweinehund zu überwinden und mich in Sportklamotten zu schwingen. In meinem „Kaffeeklatsch“ Post, habt ihr bereits erfahren, dass ich Sport – in gewisser Weise – auch studiere. Nicht so intensiv, wie ein Sportwissenschaftler, etc., aber ich habe auch gelernt, wie ein Energiestoffwechsel funktioniert, in welchen Phasen man welche Fertigkeiten trainiert und habe die Praxis in der Uni. Leider viel zu wenig.
Zumindest decken die Unimodule nicht den Sportbedarf ab, den ich wöchentlich bräuchte. Aber es ist ja auch nur „ein kleines Fach“.

Zusätzlich gehe ich ins Fitnessstudio, um meinen wöchentlichen Bedarf und auch Ausgleich zu decken!

DSC_0789

Um Erfolge zu sehen, muss man kontinuierlich an sich arbeiten und immer weiter machen. Ich möchte euch hier nicht auffordern, von nun an ein Jahr jede Woche 3-4x Sport zu machen. Ich wünschte, ich könnte es. Aber ich bin da leider selbst nicht der Typ für.
Aus irgendeinem Grund fehlt mir selbst die Motivation. Das geht immer ein paar Wochen – Monate gut und irgendwann ist es mir zu… langweilig. Man ist ja auch immer selbst nur so gut, wie man es vorgelebt bekommt. Alles, was die Eltern machen/gemacht haben, färbt auf einen unwillkürlich ab. Das ist nicht nur beim Sport so, das ist im Charakter so, in der Lebenseinstellung, im Willen. Unsere Erziehung macht uns selbst aus und darüber sollten manche Menschen wirklich mehr nachdenken und Dankbarkeit zeigen. Ich habe gelernt, dass es für alles einen anderen Ausweg gibt und dass „mehrere Wege nach Rom“ führen. Das ist beim Sport allerdings anders!

Ich hatte das Glück, dass ich in der Kindheit sehr viel Sport getrieben habe – und das besonders auch gerne gemacht habe! Ich hatte nie Probleme mit der Figur, hatte nie einen Grund mich selbst als „zu dick“ zu bezeichnen. Wie Mädchen das ja gerne machen.
Ich bin nicht „die Perfektion von dünn“ (quasi Tigh Gap und flacher Bauch), bin aber auch nicht dick. Ein trainierter Körper sieht anders aus, obwohl ich schon stolz bin, meine oberen Bauchmuskeln stolz präsentieren zu können. Alles, was darunter kommt, sieht aber wieder anders aus. 😀
Wichtig ist doch nur, dass man sich selbst in dem Körper wohl fühlt. Das ist mittlerweile auch bei mir wieder so! Und ich muss sagen, dass mich das Schreiben hier sehr motiviert, weiter Sport zu machen. Es ist auf jeden Fall ein Versuch wert, es auf diese Art zu probieren!

DSC_0875DSC_0868

Also wisst ihr, was ich jetzt tun werde?
Ich schmeiße mich in meine Sportklamotten und gehe eine Runde laufen (darf ich bitte betonen, dass ich Cardio hasse und absolut nervig finde?  – Nein, denn solche Gedanken gibt es jetzt nicht, jetzt wird gemacht!)


Also lasst uns doch gegenseitig motivieren, schreibt mir, wenn ihr Sport macht und was ihr für Sport macht. Wenn ihr kocht, was ihr euch selbst leckeres kocht! Verlinkt gerne eure Motivationsbeiträge, eure Transformationbilder und scheut nicht, mir zu schreiben. 🙂
Ich möchte es alles sehen! Wenn ihr ebenso ein Mensch seid, der sich leicht ablenken lässt und die Motivation für Sport leicht schwindet, dann lasst uns gegenseitig hoch helfen!

DSC_0764

Hiermit begrüße ich auch die neuste Rubrik in meiner Menüleiste: Fitness!


Ihr werdet heute auch noch etwas für euch tun? Sport, kochen, einfach das Wetter genießen?
Lasst es mich gerne wissen und genießt eurer Wochenende! Ich freue mich auf meine neue Kategorie, ich hoffe ihr auch 🙂 ❤
Bis ganz bald! 🙂

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤

9 Kommentare zu „Fitter, Stronger, Better

  1. meine liebe Sandra,
    ich fühle mich regelrecht ertappt, wenn ich deinen Beitrag so lese 😉
    wie gut ich diese Pahse kenne, wenn man sich wieder für die anstehenden Prüfungen vorbereitet und nur schnelles Essen konsumiert, weil es eben einfach schneller geht! während dieser Phase kann ich das eigtl. immer ganz tollerieren – wohl auch weil ich nur selten auf meinen Sport verzichte – aber danach überkommt es mich immer sofort auch wieder gesund zu essen 🙂
    glücklicherweise darf das dann ab Mitte nächster Woche auch wieder so sein!

    ich muss schon sagen, du schaust auf jeden Fall super fit aus in deinem Sportdress! gefällt mir gut 🙂
    komm gut ins Wochenende Liebes und genieß den freien Montag,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu meine Liebe ❤
      Freut mich so sehr, wenn du dich damit identifizieren kannst hihi 🙂 ich fühle mich dann meistens schon während des Essens ganz schlecht und wünschte, ich hätte lieber etwas zu Hause gekocht 😀
      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen für deine bevorstehenden Prüfungen! Du schaffst das, meine Liebe ❤

      Und Danke auch für das Kompliment hihi, freut mich zu hören! 🙂

      Hab noch einen tollen Feiertag!! ❤

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Sandra,
    ich liege gerade am Strand von Mallorca und mache mir schon jetzt Gedanken über mein Sportprogramm Zuhause. Ich esse sehr gerne und bewege mich aber genauso gerne. Daher bin ich weder dick oder dünn😂. Aber im Urlaub ernähre ich mich auch immer sehr ungesund. Aber dann denke ich mir, Urlaub für die Seele ist auch Urlaub für die Ernährung. Allerdings geht es mir später auch so schlecht wie dir , verrückt , oder? Trotzdem wird gespachtelt wie ein Weltmeister😂. Aber dadurch wird mein Ehrgeiz erneut geweckt.
    Schön zu sehen, dass es dir genauso geht.

    Liebe Grüße,
    Helene

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Helene,

      erstmal: genieß‘ deinen Urlaub und genieß die tolle Sonne auf Mallorca, bin ja so neidisch hihi!
      Voll gut, wenn du Bewegung mit Essen vereinbaren kannst 😛 in stressigen Zeiten muss der Sport leider immer etwas schleifen und das ist echt schade!
      Und ich kann das absolut verstehen 😀 im Urlaub ist auch alles so verlockend und mann kann sich besseres vorstellen, als auf die explizit auf die Ernährung und irgendwelche Kohlenhydrate zu achten, wenn vor einem ein 50m Buffet aufgebaut ist 😀
      In Deutschland wird es dann sicherlich wieder anders! 🙂

      Hab noch eine wunderbare Zeit, liebe Helene ❤

      Gefällt 1 Person

    1. Das ist wie Musik in meinen Ohren und freut mich, wenn du mitmachst!!! 🌹
      Ich war gestern zum Beispiel beim Latin Dance (was echt anstrengend war!), das kann ich nur empfehlen. Bei der abendlichen Runde bin ich gern dabei, es wäre so cool, wenn man sich wirklich treffen könnte, um gemeinsam zu joggen ❤

      Gefällt mir

Hinterlasse mir hier gerne deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s