LONDON – Unser Spontantrip

Hallo ihr Lieben,

nach meinen beiden „London-Posts“ ist das auch schon der letzte Beitrag aus meiner kleinen London-Reihe. Da dieser Post sehr aufwendig ist, wollte ich euch erst einmal  die Stadt etwas schmackhaft machen, wie mit dem „Cheap&Good – Essen in London“ Beitrag oder „Greenwich Streets„.

Ich möchte den Beitrag heute gerne mit den diesen beiden Fragen leiten:

  1. Wie kamen wir auf die Idee?
  2. Wie sind wir so günstig nach London gekommen? – Unsere Tipps für einen Kurztrip

Als Student ist es natürlich immer schwierig, eine Reise zu bezahlen. Von daher ist es uns von Anfang an wichtig gewesen, möglichst günstig um die Welt zu kommen. So waren wir vor circa einem Dreiviertel Jahr in Barcelona. Die Devise heißt Sparen und Arbeiten. Ansonsten wird es schwierig, sich neben Unterkunft und Flug noch andere Sachen zu leisten.

DSC_0713

Also…


  1. Wie kamen wir auf die Idee?

Als wir im Flieger nach Berlin gesessen haben, war es warm. Barcelona war bis dato die schönste Stadt, in der mein Freund und ich waren. Freundlich, warmherzig, lebendig! Total etwas für uns! Als wir beide auf das Meer geschaut haben, kam die Frage auf „Wo soll es für uns als nächstes hingehen?„…
So richtig sicher waren wir uns nicht, bis ich allerdings sagte: „London“. Irgendwie war es schon immer mein Traum, über Silvester in London zu sein. Naja, daraus wurde zwar nichts, aber das ist auch gar nicht so schlimm.
Eigentlich wollten wir in diesen Semesterferien gar nicht mehr weg, sondern lieber für einen größeren Sommerurlaub sparen. Als wir für eine Woche wieder in Leipzig waren, kam mein Freund auf die Idee: „Lass uns doch mal spontan schauen, ob irgendwohin günstige Flüge gehen…
Gemacht getan. Den gesamten Nachmittag habe ich damit verbracht günstige Flüge und Unterkünfte für das letzte März Wochenende herauszusuchen. Und wir hatten ungefähr den 12.03. – schon allein deshalb war es unheimlich schwer, günstige Unterkünfte zu günstigen Flügen zu finden. Deshalb folgt nun auch…


   2. Wie sind wir so günstig nach London gekommen? Unsere Tipps für einen Kurztrip

Insgesamt hat unser Trip nach London weniger als 100€ gekostet! Der Preis berechnet sich für den Flug (der war 30€ für Hin-und Rückflug mit EasyJet) und die Unterkunft über AirBnB (60€ pro Person für 3 Nächte). Dementsprechend sind wir auch nur mit Handgepäck gereist, was cooler ist, als ich gedacht habe!! 😛
Schwierig ist es nur, den kleinen Koffer für mehrere Tage zu packen, also habe ich ein Reiseoutfit erstellt, dass sowohl gut aussieht, als auch bequem ist. Schaut euch den Artikel gerne hier an. Und Hey; ich schimpfe mich „Fashionbloggerin“ – an sowas muss ich ja irgendwo denken! 😛
Es war unser zweites Mal über AirBnB und wir wurden nicht enttäuscht. Unser „Haus“ war in Greenwich und wir hatten das wohl luxuriöseste Haus, was es gibt. Der einzige Nachteil war, dass wir circa 20 Minuten zur Bahn laufen mussten, um dann nochmal 25 Minuten bis in das „Touristen-Zentrum“ von London zu fahren. Allerdings hat uns das wenig ausgemacht, da wir ja in London waren, um etwas von der Stadt zu sehen!
Dafür waren die Abende bei unseren grandiosen Hosts einmalig, denn es ist eine einmalige Gelegenheit, in einem fremden Land zu sein und auch noch bei Einheimischen leben zu dürfen! Von daher bin ich ein absoluter Befürworter von AirBnB! ❤

Natürlich ist das nicht das Einzige, was man für einen Kurztrip zahlen muss. Wenn man alles alleine und einzeln bucht, kommt man zwar günstiger, aber man hat viel mehr Aufwand.
Flughafentransfer, Geld wechseln, Tickets, Essen?!
Wie gesagt; wir waren unheimlich spontan unterwegs und hatten keine Zeit mehr gehabt, in Deutschland Geld zu wechseln. Das war allerdings gar nicht so schlimm, da man in England an jedem Automaten mit EC- & Kreditkarte abheben kann. Hier zahlt man eine Gebühr von maximal 5€ und der Wechselkurs ist bedeutend besser, als in einer einheimischen Tauschstube. Hier haben wir nämlich ganze 30€ verloren!
Wir haben vieles zu teuer gekauft. Wie zum Beispiel den Transfer vom Flughafen „Gatwick“ in die Stadt. Man hätte in England wohl günstigere Tickets bekommen, als wenn man sie online bucht (wie wir es gemacht haben). Genauso rate ich euch von einer „Day Travelcard“ ab und rate euch die „Oyster-Card“ . Hier ladet ihr ein „Pauschalguthaben“ auf die Karte (z.B. 30 Pfund für 3 Tage) und zahlt nur für so viele Fahrten, wie ihr wirklich fahrt. Allerdings kommt ihr nie über die Grenze von ungefähr 9,50 Pfund (oder ähnlich, was günstiger ist, als eine Daytravelcard zu kaufen). Ihr könnt also am Tag nicht mehr als (ungefähr) 9,50 Pfund fahren und seid trotzdem komplett uneingeschränkt. Zudem habt ihr die Möglichkeit Rabatte zu bekommen – viele Sehenswürdigkeiten kann man mit der Karte vergünstigt anschauen.
Und wir haben jeden Tag die Daytravelcard benutzt, aber hey; Fehler sind da, um aus ihnen zu lernen! Also macht ihr es am Besten direkt besser, als wir! 🙂
Achtet aber unbedingt darauf, in welcher Zone ihr lebt und belest euch im Internet sorgfältig über die verschiedenen Methoden. Ich gebe hier nur Anreize/Tipps und garantiere nicht für Richtigkeit! Das sind alles nur unsere Erfahrungen 🙂

Wenn es ums Essen geht, ist das auch wieder eine ganz spannende Sache. Da man in London von ultra-günstig (&eklig) zu den nobelsten Restaurants alles findet. Ein gesundes Mittelfeld muss man allerdings suchen! Das findet man nicht an einem Tag. Deshalb habe ich auch dafür einen Blogpost verfasst! 🙂
Schaut also unbedingt hier vorbei!


Follow us Around

Ich möchte euch nun gerne auf eine virtuelle „Follow Us Around“ Tour durch London mitnehmen. Wir sind nicht so die Typen, die unsere Tage vollkommen durchplanen. Zu wissen, was man gerne sehen möchte reicht uns vollkommen aus! Wir laufen lieber dort hin, wo uns die Füße hintragen und erkunden die Stadt selbstbestimmt und nicht geleitet von Sehenswürdigkeiten (die wir währenddessen auch alle gesehen haben).
Genießen, flanieren und erkunden. Das ist unser Motto. Habe ich jetzt kurz mal so zusammengefasst 😛

Apropos, eine Empfehlung habe ich noch für euch: eine Fahrt auf der Thames könnt ihr euch eigentlich nicht entgehen lassen. Wir sind in Greenwich gestartet und sind dann am Westminster Peer ausgestiegen. Ihr erfahrt sehr viel zur Historie der Stadt, der Thames und welche Gebäude sich im Umkreis befinden. Alles sehr sehr spannend und man sieht die Stadt tatsächlich einmal aus einer anderen Sicht! 🙂
Zudem ist die Fahrt für Schüler/Studenten echt erschwinglich.

DSC_0099
Greenwich Station
DSC_0178
Blick auf das „Queens House“ und die Greenwich Universität
DSC_0241
Cutty Sark in Greenwich
DSC_0276
Thames Fahrt unter der Tower Bridge
DSC_0741
Sky Garden
DSC_0782
Tower Bridge mit Blick auf bestes Wetter! 😛
DSC_0808
We want morelondon
DSC_0851
Nicht umsonst das Wahrzeichen London – der wundervolle Big Ben
DSC_0887
Dem Wetter zu urteilen sind wir in Barcelona… oder etwa doch in London? 🙂

So ihr Lieben 🙂 das sind also erstmal die wichtigsten Informationen zu unserer 4-tägigen Reise gewesen. Ich hoffe, dass ich unsere Art des Reisens etwas näher bringen konnte und wenn ihr noch andere Fragen habt, dann immer in die Kommentare damit! 🙂

Habt ihr denn noch gute Tipps, bezüglich des Reisens? 🙂 egal ob Tipps für Unterkünfte, Flüge, Städte/Länder? Ich bin sehr neugierig und freue mich auf eure Meinungen ❤

Schön, dass ihr vorbeigeschaut habt und wir sehen uns bald wieder hihi! ❤
Genießt eurer Wochenende!

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤

14 Kommentare zu „LONDON – Unser Spontantrip

  1. Sehr, sehr schöne Bilder liebe Sandra! 🙂
    Die machen direkt so Lust auf London und ich würde am liebsten sofort wieder hin!!
    Leider war ich das erste und letzte Mal 2015 dort und habe sicherlich noch 1000Dinge nicht gesehen. (Hat man jemals alles gesehen?)

    Die Oyster-Card hatten wir damals auch und sie ist wirklich super. Die meiste Zeit sind wir aber tatsächlich zu Fuß gelaufen … und das durch ganz London! Aber so hat man auch kein schlechtes Gewissen, wenn man seine Fahrkarte nicht so oft benutzt, da man ja nur zahlt bei Nutzung.

    Euer Motto gefällt mir super! Ich finde es wirklich blöd eine Sehenswürdigkeit nach der anderen abzuhaken, schnell ein Foto zu schießen und weiter zu hetzen. Lieber möchte ich meinen Urlaub genießen und tun worauf ich Lust habe. Du hast das genau so sehr schön beschrieben: Einfach mal flanieren und schauen wo einen die Füße hintragen. ❤

    Ich hab mir übrigens sagen lassen, dass man bei Skyscanner die absolut besten Flugpreise ergattern kann, falls du die Seite noch nicht kennst. 😉

    Wo geht denn eure nächste Reise hin?

    Ganz liebe Grüße ❤,
    Katrin

    https://lebegruen.com/

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo meine Liebe,
      nun komme ich endlich mal zum Antworten! 🙂 ❤

      Ich denke, dass man nie alles gesehen hat 😛 aber das ist ja auch Sache von einem Selbst 🙂
      Um ehrlich zu sein, sind wir auch um die 15 000-20 000 Schritte an einem Tag gelaufen. Wir haben aber ziemlich außerhalb gewohnt und waren somit angewiesen auf die Karte… 😡
      Aber das nächste Mal nehme ich definitiv die Oyster Card. 😛

      Es freut mich so sehr, dass du unserem Motto folgen kannst!!! Ich finde es so auch viel viel entspannter ❤

      Unsere nächste Reise ist noch ungewiss… wir möchten aber gerne im Sommer nochmal ins Warme… irgendwo Richtung Portugal, Kanaren, eventuell… hast du eine Idee? ❤

      Genieß' die Osterfeiertage, meine Liebe :*

      Gefällt mir

  2. Was für tolle Bilder, du Liebe! Und was hattet ihr bitte für ein Glück mit dem Wetter? 😀 Traumhaft! ❤ Ich finde es übrigens toll, dass ihr so spoantan gereist seid. Wenn man so was zu lange plant, hat man viel zu viele Erwartungen wie es werden könnte, weil man so lange darüber nachdenkt und plant. Und so lässt man vieles einfach auf sich zukommen 🙂 Toll!
    Dir ein schönes Wochenende ❤
    Liebe Grüße
    Mareike von http://www.POTTlike.de

    Gefällt 1 Person

    1. Huhu meine Liebe(n)! ❤
      Wir hatten wirklich ein unglaubliches Glück! Viele meiner Freunde waren so so neidisch, weil sie London noch nie mit gutem Wetter erwischt haben. Und wir hatten ja wirklich alle Tage viel Glück hihi. War einmalig 🙂
      Da hast du wirklich recht! Mit den Worten konnte ich mich echt identifizieren!!! 🙂

      Genießt die Osterfeiertage und lasst es euch gut gehen ❤

      Gefällt 1 Person

    1. Huhu liebe Lea! 🙂
      Sehr schade, aber ich denke, dass so viele London von Klassenfahrten kennen. Es waren auch so viele Klassen dort, als wir da waren. Wir haben nie so coole Klassenfahrten gemacht… eigentlich echt schade 😦
      Ich kann dir nur empfehlen, die Stadt nochmal auf eigenem Fuß zu erkunden. Lohnt sich wirklich 🙂

      Ich wünsche dir ein tolles Osterwochenende ❤

      Gefällt mir

    1. Da hast du absolut recht!! Ich habe mein Herz echt so ein bisschen in London gelassen! So eine wundervolle Stadt, da möchte ich gerne nochmal hin! 🙂

      Ganz lieben Dank für deinen Kommentar ❤ ❤

      Hab' einen tollen Abend ❤

      Gefällt mir

Hinterlasse mir hier gerne deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s