Cool, taff und intensiv

Wenn es um einen neuen Duft geht, ist meine Nase immer sehr wählerisch.
Bei der Probe des Duftes…
… Kann ich nicht mehr als drei Düfte auf einmal probieren.
… Muss ich mich vorher über den „Ruf“ des Duftes informiert haben.
… Und ich muss im Kopf haben, was für eine Richtung mir vorschwebt.

Ich gebe zu, dass die Duftauswahl für mich sehr schwer ist. Es ist für mich eine sehr sensible Angelegenheit und ich lege viel wert darauf, welches Parfüm die Anderen tragen.
Beziehungsweise, der Duft muss mir gefallen, um mich gut auf eine Person einzulassen. Irgendwie ist meine Nase tatsächlich das sensibelste Organ. Der Spruch „ich kann dich (nicht) gut riechen“ trifft bei mir sehr oft zu.
Dabei lege ich keinen Wert auf qualitative Düfte, es ist mir egal, ob es von Chanel, Cartier oder Escada ist. Es kann auch ein günstiges Parfüm sein – was meiner Nase da so direkt vorschwebt, kann ich auch nicht genau definieren 😛
Allerdings habe ich ein Fable für gute und teure Düfte. Versteht mich nicht falsch: gute Düfte können auch günstig sein! Aber hier habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass die günstigeren Düfte meinen Ansprüchen nicht gerecht werden und mir irgendwie zu intensiv sind.
Ganz schlimm wird es, wenn mir ein Parfüm geschenkt wird… ich bin in der Auswahl wirklich unheimlich speziell. Und niemand kennt mich hier besser, als ich mich selbst. Deshalb ist sowas immer eine schlechte Idee. Bei Männern ist das glaube ich nicht so – sie haben weniger das Bedürfnis absolut auffallend zu riechen, sondern sehen dahinter (vermutlich) eher den zweckerfüllenden Aspekt. Zumindest ist das so, bei den Männern, die ich kenne 😛

Heute möchte ich euch einen Duft vorstellen, der mein erster qualitativer Duft in meiner Sammlung war. Damals haben meine Mama und ich ihn gemeinsam gekauft und waren mit der Entscheidung unheimlich glücklich. Natürlich ist er seit einer Weile leer gegangen, allerdings waren wir uns beide einig: diesen Duft brauchen wir noch einmal!
Meine erste große (Duft-) Liebe ist kein anderes Parfüm, als Gucci Guilty Intense.

DSC_0577.jpg

Damals war ich noch in der Schule und fand den Duft fast zu schade, allerdings habe ich dann gemerkt, dass das totaler Quatsch ist. Man bezahlt ja nicht umsonst so viel Geld, um das Parfüm, nur dann zu benutzen, wenn es einen Anlass gibt. Ich mache das eher für mich und um mich mit dem Duft zu identifizieren.

Ganz am Anfang habe ich erwähnt, dass ich mich vor dem Ausprobieren im Internet über Düfte und ihren „Ruf“ informiere. Zum Beispiel belese ich mich oft auf Notino.de. Witzigerweise ist es für mich immer wichtig, aus was für einem Grund ein Duft entstand, für wen der Duft gemacht ist. Bei diesem Parfüm interessierte ich mich besonders für diesen Teil: „provokativer Duft, der aus leidenschaftlichem Herzen hinausgeht und weibliche Sinnlichkeit äußert“.
In meinen Worten: ich finde den Duft cool, taff und intensiv!

DSC_0628.jpg

Damit ihr nun noch etwas zu dem Duft erfahrt, schreibe ich noch etwas über folgende Kategorien:


Duft – Haltbarkeit – Flakon – Preis


Duft

Ich LIEBE orientalische Parfüms. Dieses Parfüm kommt mit einer Kopfnote aus Pfeffer und Mandarine und verbreitet dann im Herz eine Komposition aus Flieder, Veilchen und Sonnenwende. Die Grundtöne sind Patchouli und Ambra – diese riecht man besonders intensiv heraus. Angegeben ist der Duft mit „blumig-orientalisch“ – orientalisch ist er durch und durch, allerdings nur etwas blumig.
Die Duftintensität ist hier alles andere als frisch. Der Duft ist kein Sommerduft. Definitiv nicht, einfach weil er nicht die Sommerfrische hat, sondern auf der Haut liegt wie ein „Duftschal“. Dadurch ist er perfekt für den Frühling und die Übergangszeit. Er wirkt aber trotzdem nicht aufdringlich und hat einen ganz klassischen, edlen Duft, den jede elegante und coole Frau besitzen sollte.
Hier kann ich einfach keine andere Bewertung geben, als 5/5 Sterne! ❤

DSC_0585


Haltbarkeit

Dieses Parfüm ist ohne groß zu überlegen mein absoluter Lieblingsduft. Und das nicht nur wegen den tollen Duftkomponenten, sondern auch wegen der Haltbarkeit. Absolut langanhaltend, aber nicht zu auftragend. Hier muss man allerdings aufpassen, dass man nicht zu viel benutzt, da es den Zusatz „Gucci Guilty INTENSE“ nicht umsonst hat. Bei mir reicht einmal Sprühen und es hält den ganzen Tag. Manchmal sprühe ich mir auch einen kleinen Teil auf meine frisch gewaschenen Haare, um den Duft auch so bei mir zu haben. Ich kann euch allerdings nicht empfehlen, mehr als 2 Sprüher auf einmal zu verwenden – ansonsten zieht ihr eine unglaubliche Duftwolke hinter euch her – es sei denn, ihr steht auf sowas 😛
Wenn man also täglich 1-2 Sprüher verwendet, hält das Parfüm in einer Größe von 30ml bis zu einem Jahr. Und meine Mama und ich waren damals zu zweit!
In dieser Kategorie bekommt das Parfüm definitiv 5/5 Sterne.

DSC_0598


Flakon 

Dieser Punkt ist für mich auch unheimlich wichtig. Das unterstreicht den Duft immer zusätzlich und zeigt das „Wesen des Dufts“. Was soll ich hierzu sagen: futuristisch, klassisch, edel und klobig. Ein echter Statement-Flakon. Besonders mit dem doppelten „G“ als Logo des Parfüm. Diese Worte fallen mir ein, wenn ich mir diesen Flakon anschaue. Ein perfekter Zusatz für meinen Schminktisch. 😛
Zwei Nachteile habe ich allerdings gefunden:
1. der Flakon ist sehr unhandlich. Ich würde das Parfüm aber auch keinesfalls in der Handtasche transportieren. Er ist einfach zu groß und hält sich generell nicht so gut in der Hand.
2. man sieht jeden Fingerabdruck. Würde man den Flakon nicht ab und an mal mit einem Lappen sauber machen, dann wäre das ganze Parfüm voll mit Fingerspuren.
Meiner Meinung nach würde ich hier 3/5 Sternen geben.

DSC_0604


Preis

Die wohl heikelste Kategorie. Wie man allein der Marke „Gucci“ entnehmen kann, ist das Parfüm nicht gerade günstig.
30ml kosten 44,27€ auf Notino.de (hier gelangt ihr zum Duft).  50ml und 100ml sind dementsprechend teurer. Meiner Meinung nach muss man aber etwas mehr Geld ausgeben, um auch ein qualitatives Produkt zu bekommen. Mein Tipp: sparen, oder lasst euch doch etwas zu Ostern schenken? Oder zum Geburtstag? Weihnachten? Es gibt so viele Möglichkeiten. Oder, macht es wie meine Mama und ich: teilt euch den Duft und teilt den Preis durch zwei. Oder einigt euch darauf, dass ihr 1/3 des Preises dazugebt. Vielleicht hat man ja auch eine super liebe Mama, die den Duft mit euch teilt und ihr nur einmal den Geschirrspüler ausräumen müsst. 😛
Ich denke, ihr wisst da am Besten, was eure Grenzen sind und Möglichkeiten gibt es viele.
Dadurch, dass das Parfüm in allen anderen Kategorien meiner Meinung nach super abgeschnitten hat und es sehr lange hält, gebe ich hier 4/5 Sterne. Einfach weil es das Geld wert ist! 🙂

DSC_0607


Mich würde echt interessieren, ob ihr auch einen Lieblingsduft habt und welcher es ist? Ich lasse mich da super gerne inspirieren und freue mich, wenn jemand meine Liebe zu holzig-orientalischen Düften teilt? 🙂

Ich bin jedenfalls unheimlich froh, dass Gucci Guilty Intense nun schon zum zweiten Mal in meine Parfümsammlung eingekehrt ist. Vielen lieben Dank hierbei auch an das Team von Notino.de! ❤

Nun wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende – für meinen Freund und mich geht es auf eine kleine Reise und wohin es geht, werdet ihr schon bald erfahren. Folgt mir auf meiner Reise aber gerne über INSTAGRAM (ich heiße hier: sandrita_senorita) ❤

Bis ganz bald ihr Lieben!! 🙂

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Notino. Vielen lieben Dank!