VERÄNDERUNGEN

Wie in so vielen Hinsichten, sind Veränderungen prägend für unser Leben.

Ich bin mir sicher, dass ihr alle schon einmal mit Veränderungen in Berührung gekommen seid.
Negativ oder positiv.

dsc_0846


Veränderungen

Für mich sind Veränderungen nichts Schönes. Mal abgesehen davon, dass ich meine Wohnung jeden Monat verändern könnte, sind gravierende Änderungen für mich echt nichts, worauf ich mich freue.
Wie oft bin ich schon umgedreht, wenn ich meine Haare mal wieder kürzer schneiden wollte, um noch einmal zu überlegen, ob es wirklich eine gute Entscheidung ist?
Wie oft habe ich gezweifelt, ob dieser Weg der richtige ist und ich ihn weitergehen werde?
Manchmal muss man es einfach machen, aber manchmal sollte man auch lieber dem altbekannten Weg vertrauen.
Es gibt wohl nie den richtigen Weg, aber viele Wege führen nach Rom.

So habe ich mir zum Beispiel schon seit längerer Zeit überlegt, dass ich eine eigene Domain für mich und meinen Blog haben möchte. Die Überlegung läuft schon seit November. Ich brauche dafür immer meine Zeit und die habe ich mir auch gelassen. Lohnt sich das überhaupt? Braucht man sowas? Aber ich möchte hier für meine eigene Plattform nun doch lieber etwas persönlicheres haben! Also…

Gestern: Kurzschlussentscheidung.
Und ich habe es getan!


Also hiermit herzlich Willkommen auf meinem „neuen“, alten Blog. ❤
– Sandritasol.Blog –


Neben dem Design hat sich nun auch die Domain von sandritasol.wordpress.com auf sandritasol.blog verändert! Gestern habe ich lange überlegt, ob ich den Blog unter .com oder .blog weiterführen möchte und habe mich dann doch für das individuellere .blog entschieden. Natürlich ist .com einprägsamer, aber ich möchte mich hier für meine Entscheidung auch keinesfalls rechtfertigen. Diese Entscheidung ist wohl auch eine große Veränderung für meinen Blog und ich bin unheimlich gespannt, wie es weitergehen wird.
Seitdem ich meine 1000 Abonnenten auf Instagram erreicht habe, verspreche ich euch ein Giveaway als Dankeschön. Auch hierfür wird in den nächsten Wochen etwas auf euch hinzukommen. 🙂
Ein paar coole Sachen sind schon geplant und ich freue mich darauf, euch mitzunehmen.
Wenn ihr Wünsche für Blogbeiträge habt, Ideen, Kritik, Anregungen, etc. dann lasst es mich gerne wissen. ❤
Also fühlt euch wohl und lasst euch überraschen!


Neben dieser tollen Neuigkeit habe ich aber auch noch ein neues Outfit für euch! ❤

dsc_0840dsc_0876dsc_0884dsc_0888

Dieses Wetter zur Zeit bringt mich etwas auf die Palme. Ich dachte, dass wir im März angekommen sind und nicht im April?!

Aber anstatt sich über das schlechte Wetter zu beschweren, kann man sich doch eigentlich auch mal freuen, dass man drinnen etwas schafft. Endlich mal den Frühjahrsputz in Angriff nehmen, oder endlich mal wieder ein Workout machen! Natürlich ist es deprimierend, ich persönlich rege mich auch immer über schlechtes Wetter auf – aber hey, man kommt doch tatsächlich dazu mal etwas zu machen, an das man sonst nicht denkt. Auch wenn es darum geht, dass man die Serien endlich weiter schaut. Hach, ich liebe Semesterferien! 🙂
Allerdings muss ich schon sagen, dass mir die Uni auch etwas fehlt. Meine Mädels, der Alltag – genau deswegen kann ich mich ja wenigstens anziehen, als käme ich direkt aus der Uni, right?
Dieses Outfit schreit für mich: „LEIPZIG“.
Die Stadt ist so bunt und so individuell. Ich finde es unfassbar toll zu sehen, dass die Mädels hier einfach ihr Ding machen. Von daher ist die Stadt gar nicht mal so weit entfernt vom Klischee des „neuen Berlins“. Solche individuellen und ausgefallenen (aber wundervollen) Outfits wie hier kenne ich sonst nur aus unserer Hauptstadt.

Dabei ist dieses Outfit super spontan entstanden, da der Postbote vor der Tür stand mit einem neuen H&M Paket! Ich konnte es natürlich nicht abwarten und musste direkt die neuen Sachen anprobieren. So auch die Longweste und den neuen Rollkragenpullover! ❤
Da habe ich doch tatsächlich mal wieder die größten Schnäppchen überhaupt gemacht! Die beiden Teile sind sicherlich nicht mehr lange im Sale, also schaut unten in die Outfit-Details. 😛

Ich muss ehrlich sagen, dass ich das Gefühl geliebt habe, endlich ohne Jacke rauszugehen! Einfach die Sonne genießen und einen Spaziergang in der Sonne machen ❤
Ein paar Tage Regen ist ja auch okay, aber die Sonne ist mir dann doch lieber 😛 besonders Zuhause kann ich den Frühling immer am Besten genießen.
Im Garten sitzen, den Hund ausführen, einfach dieses unglaubliche Gefühl von Freiheit genießen, welches ich in der Stadt einfach nicht habe. Nicht, dass es mich stören würde, aber manchmal brauche ich diese Weite! 🙂



Student Hipster 
– so stelle ich mir einen echten Leipziger Studenten vor.
Frecher Style, zerrissene Hosen, Fishnet Strumpfhose, Söckchen mit Spitze und dazu Brogues.


dsc_0921dsc_0923dsc_0932


Die Details

Details können jedes noch so unscheinbare Outfits aufbessern. Oder auffällige Looks ans eigene Maximum bringen.
Die MCM Tasche ist hier eine perfekte Ergänzung für die Braunnuancen im Look, genau wie die Nixon Uhr.
Unter löchrigen Hosen einfach eine Strumpfhose anziehen ist zur Zeit der neuste Schrei! Ich war schon etwas verwirrt, als ich nach einer Fishnet Tight auf Amazon gesucht habe und ich nur halbnackte Frauen zu Gesicht bekam. Ich wusste doch, dass ich diese Strumpfhosen irgendwoher kenne – ihr wisst sicherlich, was ich meine.
Genau deshalb muss man auch darauf achten, wie man diesen Trend kombiniert.
Wenn man auf sexy steht, dann ist hiermit die perfekte Grundlage für ein Date-Look gegeben. Andernfalls kann sie aber auch super cool und lässig wirken – wie eben unter destroyed Hosen.


 

dsc_0849dsc_0915dsc_0881


Shop my style

Longweste – H&M  (ähnliche hier)
Turtleneck Pullover – H&M (hier)
Destroyed Jeans – Zara (ähnliche hier)
Schuhe – Pull and Bear (ähnliche hier)
Fishnet Tight – River Island (hier)
MCM Tasche – Second Hand


So ihr Lieben, ich bin super gespannt, was ihr zu meiner Veränderung und zu dem Look sagt!? Für Feedback bin ich immer offen! ❤

Ich wünsche euch ein ganz tolles Wochenende und genießt euren Freitag.

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤