Januar Favoriten – Beauty

Hallo meine Lieben,

bereits der zweite Blogpost in dieser Woche und das obwohl ich Mitten in der Prüfungsphase bin! 😛 für manche ist das sicherlich keine große Sache, aber wie ich bereits betont habe, habe ich keine Lust auf Stress während dem Lernen und den Prüfungen im Allgemeinen. Es ist mir lieber, wenn ich mich voll und ganz auf eine Sache konzentrieren kann! 🙂
Heute geht es trotzdem um meine derzeitigen Favoriten Rund um das Thema: Beauty.

Immer mal wieder tauschen meine Freundinnen und ich uns darüber aus, welche Produkte wir gerade toll finden, welche absolut nicht empfehlenswert sind und auf welche wir einfach nur schwören!
Ich beziehe mich jetzt auf die Kategorie 1 und 3. Also seid gespannt ❤

Als Unterteilung werde ich folgende Kategorien wählen:


Augen – Gesicht – Lippen – Haare
und euch jeweils meinen Favoriten daraus zeigen ❤

  1. Augen

Ein neues Jahr kann sich wie ein neuer Anfang anfühlen. Nicht umsonst stand ich erst diese Woche rund 20 Minuten vor dem Regal mit der übertriebenen Auswahl an Mascara. Total überfordert hatte ich fünf Mascara in der Hand und konnte mich absolut nicht entscheiden. Immer wenn ich in einer solchen Situation bin lege ich darauf wert:

1.) wie gut schneidet das Produkt in der „ToxFox“ App ab. Mein Bruder hat mir einmal von der App berichtet und ich finde sie als ziemlich wertvoll. Bereits in meinem Post zum November Lit Treatment habe ich darüber geschrieben, dass ich schon darauf achten möchte, wo die Kosmetik herkommt. Das gelingt mir mal mehr, mal weniger gut. In diesem Post ist kein einziges Naturkosmetik Produkt dabei. Meistens finde ich bei Naturkosmetika das Ergebnis nicht so überzeugend, zumindest wenn es um Mascara geht.
Diese App kontrolliert jedenfalls anhand des „Scancodes“ auf dem Produkt ob es ein hormonfreies Produkt ist. Damals habe ich alle Produkte getestet, welche ich hatte und das Ergebnis war ziemlich erschütternd. Teilweise waren gleich 5 hormonelle Mittel in der Kosmetik. Diese sind zwar prinzipiell in Deutschland nicht verboten, aber längerfristiges Benutzen soll wohl allgemein nicht gut sein.
Um welche Mittel es sich handelt, was sie verursachen und in welchen Produkten sie enthalten sind erfahrt ihr alles in der App. 🙂

und 2.) Gibt es jemanden, den ich kenne, der diese Mascara benutzt und dessen Wimpern mich 100% aus den Socken hauen?
So war es bei meiner Entscheidung in dieser Woche. Ich habe in einem Snap von Stefanie Giesinger (ja, ich kenne sie) ((nein, Spaß, wäre zu schön! Ich verfolge sie auf Instagram/Snapchat nur schon sehr lange :P)) gesehen, dass sie eine neue Mascara von L’oréal Paris benutzt und ihre Wimpern sahen grandios aus. Leider ist diese Mascara nicht die preisgünstigste, nichtsdestotrotz habe ich mich unter 5 anderen Konkurrenten für diese Variante entschieden. Derzeit teste ich sie noch, das Ergebnis ist bei meinen Wimpern allerdings nicht so, wie ich es erwartet hätte. Zumindest nicht bis jetzt. Denn bei mir entfaltet eine Mascara witzigerweise erst die volle Wirkung, nachdem ich sie 1-2 Wochen verwendet habe.
Deshalb geht es in diesem Post auch um eine Mascara, die ich absolut empfehlen kann:

„The falsies Push Up Drama“ von Maybelline New York

DSC_0222.jpgDSC_0283.jpg

Diese Mascara benutze ich seit nun mehr als einem Viertel Jahr regelmäßig! Meist benutze ich sie in Begleitung zum Mascara von Essence – „Lash Princess“. Zusammen ergeben sie an meinen Wimpern ein super schönes Ergebnis – mir gefällt es zumindest sehr gut.
Die Bilder sind Selfie Fotos, oder Fotos von Outfitbildern, an denen man das Ergebnis sehr gut erkennen kann. 🙂
IMG_8444.jpgDSC_0371.jpg

Meine Wimpern sind an sich schon sehr dicht, was was mir persönlich fehlt ist die Länge. Und das ist etwas, was diese Kombination enorm gibt!!! 🙂
Die beiden Mascara wurden mir übrigens von zwei Mädels auf Snapchat empfohlen. Hier auch nochmal Danke an euch ❤

Kaufen/Anschauen/Testen könnt ihr sie zum Beispiel in allen Drogerien oder hier (Maybelline) oder hier (Essence).


2. Gesicht 

Hier habe ich mich für ein Produkt entschieden, welches ich derzeit wirklich nur empfehlen kann! Make Up Fluids sind für mich so ein Thema… besonders auch erstmal herauszufinden, was für ein Hautton man hat. Mir sagte man im Yves Rocher, dass ich einen beige-rose Hautton habe. Aber ich glaube irgendwie nicht, dass es den perfekten Begriff für die eigene (Gesichts-) Haut gibt.
Einmal habe ich mich in dem riesigen Schminkschrank meiner Cousine verirrt und ihre Produkte mal ausgetestet (das kommt bei uns öfter mal vor haha). Ein Fluid fand ich besonders effektiv:

DSC_0212.jpgDSC_0215.jpg

das „HD Liquid Coverage“ von Catrice. Es hat so eine kleine „Medizinpumpe“, wie ich es immer zu sagen pflege. Dieses macht das Auftragen direkt auf den Pinsel super angenehm! Zugegeben, dass ich mich mit dem ganzen Make Up Kram nicht so auskenne… ich benutze nur dieses Fluid und ein Puder von Benecos. Zu den ganzen Concealer und was es da noch so gibt, kann ich gar keine große Meinung geben 😛

Jedenfalls ist das super lang anhaltend und deckt sehr gut, ohne künstlich auszusehen!

Anschauen/Kaufen/Testen könnt ihr ihn ebenso in fast allen Drogerieläden oder hier.


3. Lippen

In dieser Kategorie habe ich einen Lippenstift entdeckt, den ich zwar schon etwas länger habe, aber der einfach perfekt ist für den frostigen Januar ❤
Meine Liebe Gloria hat mir einen Mac Lippenstift zum Geburtstag geschenkt. Und ich liebe ihn! Er ist sowohl eine tolle Sommerfarbe, aber auch eine super schöne Winterfarbe.

dsc_0208

dsc_0199

Es handelt sich um „Angel“ von Mac. Ich liebe allein diesen Namen! Dieser Lippenstift ist jedenfalls ein „Frost Lipstick“ und passend zu der Beschreibung passt er eben auch in den kühleren Januar – also zumindest wenn er mal kühl ist 😛 der rosa Farbton lässt ihn sehr weiblich und zart wirken. Wie ein richtiger Engel eben ❤

Wie ich es von Mac kenne, ist er sehr langanhaltend und fühlt sich einfach nur richtig gut an auf den Lippen. Mal abgesehen davon, dass ich es irgendwie nur hinbekomme Lippenstift aufzutragen, bevor ich Essen gehe – dann hält er nämlich nicht so lange 😀

Anschauen/Kaufen/Probieren könnt ihr ihn in MAC-Stores (oder Partnerstores) oder eben hier. 🙂


und zu guter letzt:

4. Haare 

Immer wenn es kälter wird und wenn (so wie derzeit) Schnee liegt, wünsche ich mir nach einer Woche Schnee wieder die Sonne, die Wärme und das Gefühl des Urlaubs zurück. Tatsächlich habe ich eine Möglichkeit gefunden, wie ich den Sommer in den Winter zurückholen kann. Oder zumindest das Gefühl 😛

dsc_0166

Das „Miracle Beach Waves“ Haarspray von Aussie bringt mir immer wieder ein tolles Urlaubsgefühl! Ich habe ja nicht daran geglaubt, dass mir irgendein Haarspray „Beachwaves“ zaubern kann – vor allem da meine Haare überhaupt kein Volumen haben und Locken nie länger als eine Stunde halten.
Allerdings habe ich hiermit eine Methode gefunden, wie meine Haare den ganzen Tag lang lockig bleiben.

Und so geht’s:
Wascht euch Abend die Haare und lasst sie antrocknen. Wenn sie dann nur noch leicht nass sind, flechtet ihr euch einfach einen, zwei, drei oder noch mehr Zöpfe und geht schlafen. Bevor ihr schlafen geht, macht ihr das Haarspray von Aussie auf die Zöpfe. Am nächsten Morgen sind die Haare lockig, die Beachwaves am Start und der Duft des Sommers in den Haaren ❤ die Locken, die ich in vielen meiner Blogposts habe, wurden auf diese Weise gemacht 🙂

Anschauen/Kaufen/Probieren könnt ihr es in allen DM und Rossmann Filialen. Oder zum Beispiel hier.


So ihr Lieben, das sind also derzeit meine Favoriten aus dem Bereich „Beauty“.
Vielleicht konnte ich euch damit ja Abhilfe schaffen, falls ihr derzeit ein ähnliches Produkt sucht! 🙂

Könnt ihr mir denn derzeit etwas aus den Kategorien empfehlen? Oder benutzt ihr zufällig die selben Artikel, wie ich?

Ich wünsche euch jedenfalls einen wundervollen Freitag und einen fantastischen Start ins Wochenende! ❤

Bis ganz bald ihr Lieben!

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤