Design the life you love

Hallo ihr Lieben,

in diesem Semester muss ich besonders viele Termine beachten, enorm auf Fristen schauen und allgemein sehr viel planen. In der Schule hatte das „Hausaufgabenheft“ irgendwie eine andere Bedeutung als heute. Heute schreibe ich über einen Planer, den ich schon sehr lange im Auge hatte und für den ich sehr viel Lob von meinen Kommilitonen erhalten habe.

DSC_0221.jpg

Es geht um das sehr bekannte „SHE DESIGNED THE LIFE SHE LOVED“ Workbook von Jo&Judy (klick). Der Kalender ist zwar aus der alten Kollektion, das Jahr im Kalender war schon angerissen, trotzdem konnte es mich nicht davon abhalten dieses Workbook zu kaufen, als es reduziert war. Der Kalender geht von Anfang Juli 2016 bis Ende August 2017. Ich weiß, es ist kein günstiger Kalender, sicherlich hätte man sich auch etwas besseres davon kaufen können. Tatsächlich hat eine Freundin eine günstigere (und genauso schöne) Variante im Bershka gefunden, schaut mal hier. Der Kalender von Bershka ist ebenso super schön aufgebaut und bietet ein paar andere Vorteile, wie integrierte Sticker. Außerdem finde ich die Kalender von „Paperblanks“ auch super schön! Viele meiner Freunde haben einen von der Marke und sie sehen nicht nur schön aus, sondern sind super übersichtlich! 🙂
Nichtsdestotrotz bereue ich meinen Kauf keineswegs. Alleine das Design finde ich super – sehr ansprechend!
Schon das Paket ist wundervoll. In einem „marmorierten“ Karton kam das gute Stück an und war separat in einem anderen rosa Karton. Dazu gab es noch eine kleine „Visitenkarte“ mit der Aufschrift: ‚Design the life you love‘ – super schön! Alles war total hochwertig und sehr edel verpackt. Da hat selbst das Auspacken einen riesigen Spaß gemacht!!! Die Verpackung ist sogar so schön, dass ich sie aufheben werde. Nun steht sie Zuhause neben meinem Bett 🙂

Ich möchte euch heute einen „digitalen Einblick“ in meinen Kalender geben. Viele Freunde wollten ihn sich gerne anschauen, um zu sehen wie es aufgebaut ist.
Es wird Chronologisch erfolgen, damit ihr es euch besser vorstellen könnt. 🙂
Los gehts!

1. Das Cover

dsc_0143Neben dem Titelbild gibt es das nun auch nochmal hier, denn das Erste das man sieht, ist einfach das Cover. Mich hat es sehr angesprochen, es ist simpel, aber trotzdem sehr edel. Wovon ich allerdings etwas enttäuscht war, ist dass die Ränder sehr schnell abgefärbt haben. Deshalb habe ich es auch mit „Bücherfolie“ eingeschlagen. Ich bin mir auch nicht sicher, wodurch es abgefärbt hat, da ich es nur in einem separatem Abteil meines Rucksackes transportiere. Ansonsten ist das Cover sehr hochwertig und aus festem Material.

2. die ersten Seiten

dsc_0155

Das Workbook beginnt mit 10 Tipps produktiver zu sein. Das hat mir persönlich super gut gefallen, ich war sofort motiviert mit irgendetwas Neuem anzufangen! Auf der nächsten Seite kann man dann aufschreiben, was die Lieblingssnacks für die Arbeit sind, wann man sich vornimmt aufzustehen und und und. Super süß und ansprechend gestaltet!

dsc_0163You have the potential to make beautiful things. Yes, you ❤

Mit diesen Worten wird man auf der nächsten Seite begrüßt, nebenan findet man einen „Holiday Planner“ – wenn ich in den Urlaub fahre ist es meistens sehr spontan, von daher ist er noch sehr leer. Aber eine tolle Sache ist es auf jeden Fall! 🙂

3. Das Wichtigste am Kalender

dsc_0170

Ab jetzt beginnt der Teil, der sich von Juli 2016 bis August 2017 wiederholt und das ist sehr ansprechend gestaltet. Zu Beginn eines jeden Monats hat man eine Übersicht – das ist super praktisch, weil man alles auf dem Blick hat. Ich nutze das extrem gerne! Hier ein Beispiel aus dem Dezember. Man kann hier super sehen, wann man was für einen Termin hat, wann frei ist und und und.
Nebenan kann man auch notieren, wem man in dem Monat treffen möchte. Ich finde das ist ein super Gadget, einfach weil man manchmal zu wenig Zeit hat Freunde zu treffen, die man wirklich schon seit einer Weile mal wiedersehen wollte. Dank diesem Seitengadget habe ich schon drei Freunde wiedergesehen, die ich seit einem Jahr treffen wollte.

dsc_0168

Vor den Wochenplänen hat man eine „Projekt“ Seite – man kann sich etwas vornehmen, was man schon lange machen wollte. Zum Beispiel Blogposts lassen sich damit gut planen. Man kann einzelne Schritte in den Details einschreiben und ein Häckchen dahinter setzen, wenn man es gemacht hat. Auf der nächsten Seite kann man die monatlichen Finanzen eintragen und abchecken. Super praktisch!

DSC_0165 (1).jpg

Und das ist wohl das Wichtigste: die Wochenplanübersicht! Man hat für die einzelnen Tage leider etwas wenig Platz – meiner Meinung nach. Gut finde ich aber, dass der Samstag und Sonntag genauso viel Platz haben, wie die restlichen Tage. Außerdem hat man eine Übersicht, über Projekte oder Aufgaben, die man in der Woche unbedingt erledigen muss. Wieder etwas, was mir sehr zugute kommt. Ich speichere mir sonst viel in mein Handy ein und vergesse es dann wieder in meinem Berg voller virtuellen Notizen. Hier habe ich es direkt „in der Hand“ – und außer dem Zahnarzttermin (den ich seit Monaten vor mir herschiebe) fällt es mir jetzt viel leichter, Dinge zu erledigen, die wirklich bald getan werden müssen!

dsc_0174

Im Dezember findet man noch ein süßes Extra: Einen Weihnachtsplaner, wo man Geschenkideen und den Preis eintragen kann. Übersichtlicher geht wirklich nicht! 🙂

4. Alles, was sonst noch wichtig ist

dsc_0175
What would you ask for if you knew the answer was yes?

Diese hübsche Trennseite beendet sozusagen das Jahr. Danach kommen noch praktische Seiten, wie Kontakte und Adressen, Projektplanungen, Stundenpläne und Seiten zum freien Beschreiben. In den nächsten Bildern zeige ich euch kurz die „letzten Seiten“.

Das war also eine kleine „Review“ von meinem Jo&Judy Kalender. Ich hoffe ich konnte euch nun einen kleinen Einblick in das schöne Stück geben. Witzigerweise haben mich wirklich viele Mädels auf den Kalender angesprochen und wollten unbedingt wissen, wie er von innen aufgebaut ist. Vielleicht konnte ich ja bei der Entscheidung zu Jo&Judy helfen. Ich kann ihn in jedem Fall empfehlen. Mittlerweile vermute ich, dass ich noch nie so gut organisiert war, wie mit diesem Kalender.
Wenn ihr ansonsten noch Fragen habt, dann lasst es mich gerne wissen! 🙂

Eines habe ich allerdings noch zu sagen…

dsc_0188

… und das hat der Team von „Jo&Judy“ in jedem Fall bestens durchgesetzt. Die kleinen Details machen den Kalender aus – und wenn man ihn hat, wird man das schätzen und lieben lernen. 🙂

Ich wünsche euch einen fantastischen Freitag und bis zu meinem nächsten Blogbeitrag!

 

Ganz viel Sonne sendet euch Sandrita ❤

Hinterlasse mir hier gerne deine Meinung

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s